Troyes Spiel

Troyes Spiel Inhaltsverzeichnis

ist ein Brettspiel von Sébastien Dujardin, Xavier Georges und Alain Orban, das beim belgischen Verlag Pearl Games in einer dreisprachigen Ausgabe (französisch, deutsch, englisch) erschienen ist. In der überarbeiteten Version erreichte. Troyes ist ein Brettspiel von Sébastien Dujardin, Xavier Georges und Alain Orban, das beim belgischen Verlag Pearl Games in einer dreisprachigen Ausgabe erschienen ist. Der deutsche Vertrieb Heidelberger Spieleverlag überarbeitete die. Die Spieler verkörpern reiche Familien im mittelalterlichen Troyes, einer Stadt in Ein Spiel verläuft über sechs Runden, wobei jede Runde in folgende Phasen. Troyes ist ein Strategiespiel, in dem die Spieler jeweils eine reiche Familie der Champagne verkörpern. Sie nutzen ihren Einfluss, um die Bewohner der drei. Rezension/Kritik Spiel: Troyes. [email protected] Euer Magazin zum Thema Brettspiele und Kartenspiele. Regelmässig Rezensionen/Spielekritik.

Troyes Spiel

Troyes ist ein Strategiespiel, in dem die Spieler jeweils eine reiche Familie der Champagne verkörpern. Sie nutzen ihren Einfluss, um die Bewohner in drei. Die Spieler verkörpern reiche Familien im mittelalterlichen Troyes, einer Stadt in Ein Spiel verläuft über sechs Runden, wobei jede Runde in folgende Phasen. Troyes ist ein Strategiespiel, in dem die Spieler jeweils eine reiche Die Arbeitskraft, die die Stadtbewohner entfalten, wird im Spiel durch.

Einmal auf der Karte platziert, bleibt die Figur für den Rest der Partie auf der Karte stehen und ermöglicht in den weiteren Runden die erneute Nutzung der Aktionskarte.

Die Augenzahl der eingesetzten Würfel bestimmt, wie oft die Karte aktiviert werden kann. Verlangt die Karte z. Dabei gibt es Karten, die sofort wirken und andere, die erst in den nachfolgenden Runden eingesetzt werden können.

Effekt ist, dass man in der nächsten Runde einen Würfel mehr zur Verfügung hat. Dies gilt als "zivile" Aktion, d. Eine Runde endet, wenn alle Spieler gepasst haben oder die Spieler alle Würfel genutzt haben.

Die Spielgrafik ist zunächst gewöhnungsbedürftig. Die mittelalterliche Aufmachung sagt nicht jedem zu. Die Gestaltung ist jedoch stimmig und letztlich sehr reizvoll.

Das Spiel besticht durch seine interessanten Mechanismen , allen voran der flexible Einsatz der Würfel, bei dem man auch oder nur gegnerische Würfel nutzen kann.

Durch die verschiedenen Möglichkeiten, das Würfelergebnis nachträglich noch zu beeinflussen etwa durch den Einsatz von Einflusspunkten oder durch Aktionskarten hält sich der Glücksfaktor trotz des zentralen Elements der Würfelaktionen in angenehmen Grenzen.

Man hat nie das Gefühl, ein Glücksspiel zu spielen. Es bleibt immer ein Strategiespiel mit gewissem Glücksfaktor.

Die gänzlich unterschiedlichen Möglichkeiten der verschiedenen Aktionskarten eröffnen immer wieder neue taktische Überlegungen , die man in seinem Zug berücksichtigen kann.

Dadurch, dass in jedem Spiel nur 9 von 27 Aktionskarten zum Einsatz kommen, ist der Wiederspielreiz sehr hoch.

In jeder Partie muss man sich auf andere Gegebenheiten einstellen und kann unterschiedliche Strategien anwenden. Die Interaktion zwischen den Spielern ist recht hoch , da ein Spieler den anderen aus den Gebäuden verdrängen oder dessen Würfel aufkaufen kann.

Wenn man daher in der aktuellen Spielrunde eher am Ende an der Reihe ist, kann man nie sicher sein, ob man seinen geplanten Zug überhaupt noch durchführen kann.

Dann ist es vorteilhaft, schnell eine alternative Taktik parat zu haben. Das hält die Spannung auch in der Zeit hoch, in der man warten muss, bis man an der Reihe ist, weil man sich mehrere denkbare Szenarien für seinen Zug zurechtlegen muss.

Für mich ein tolles, herausforderndes Spiel mit vielen reizvollen strategischen Möglichkeiten, das immer wieder zum Spielen einlädt, zumal die Spieldauer relativ kurz ist.

Zu viert ist eine Partie in maximal 90 Minuten gespielt. Es ist aber von Vorteil, wenn jemand schon die Regeln kennt und gut erklären kann.

Ansonsten ist man von der Komplexität erst mal erschlagen und muss immer wieder im Regelheft nachsehen was die Spielzeit natürlich entsprechend verlängert.

Das Spiel ist für Vielspieler geeignet, aber auch Gelegenheitsspieler mit einem Faible für Strategie werden ihre Freude daran haben.

Für mich ein echtes Highlight , das sechs Punkte verdient. Peter hat Troyes klassifiziert. Andreas J. Auf den Karten Die Karten haben auch Namen, die ohne regeltechnische Bedeutung sind.

Das kann man als sprachneutral gelten lassen, würde ich sagen ;- Martin W. Viel Spielfreude und Glück im neuen Jahr!

Man hat so viele verschiedene Möglichkeiten seine eigenen oder gegnerische Würfel einzusetzen das keine Längen auftreten auch wenn man nicht am Zug ist.

Es gibt für jeden Spieler einen Geheimauftrag z. Troyes ist ganz nach meinem Geschmack, sicher ein Titel der so schnell nicht langweilig werden wird.

Markus hat Troyes klassifiziert. Mahmut D. Jetzt will ichs haben :- Ich halte Troyes in vielerlei Hinsicht für sehr gelungen: Zunächst besticht der Spielmechanismus, eine gelungene Mischung aus Würfeln und worker placement.

Zudem variieren die verschiedenen Partien dadurch, dass immer nu je 9 der 27 Eventkarten im Spiel sind, für Abwechslung ist also reichlich gesorgt.

Und nicht zuletzt besticht Troyes durch seine graphische Ausarbeitung: Die mittelalterliche Stadtkarte und die mittelalterlich gehaltenen Event- und Personenkarten die am Ende noch die Siegpunkte modifizieren sind eine Augenweide Troyes ist ein echtes Kleinod.

MAn darf gespannt sein, ob dem belgischen Spielehersteller Pearl Games noch weitere Sensationen gelingen! Zusätzlich nimmt der Spieler, der die meisten Kuben auf der Karte platziert hat, diese an sich.

Je früher ein Spieler aus der laufenden Aktionsphase aussteigt, desto mehr Geld erhält er dafür. Sind alle Würfel verbraucht, endet diese Phase sofort.

Mit Einflusspunkten können die Spieler die Augenzahlen ihrer Würfel verändern. In erster Linie werden die Einflusspunkte jedoch dazu benötigt, neue Einwohner zu kaufen, da die Spieler zu Beginn des Spiels keine einzige Figur in ihrem persönlichen Vorrat haben.

Neben den Siegpunktchips, die man im Laufe des Spiels gesammelt hat gibt es nun noch Siegpunkte für die Meister und die Persönlichkeitskarten.

Zusätzlich muss jeder Spieler für jede Zeile der Kathedrale, in der er nicht mit mindestens einem Kubus vertreten ist, zwei Siegpunkt abgeben.

Der Spieler mit den meisten Siegpunkten hat gewonnen. So steht der Würfel doch meist für Glück, Zocken und schnelle Spielverläufe.

Bei "Troyes" ist dies jedoch nicht der Fall. Zwar habe ich natürlich einen geringen Vorteil, wenn ich stets nur hohe Zahlen würfle, doch da auch all meine Gegner meine Würfel kaufen dürfen, ist der Einfluss der Würfelglücks nicht allzu hoch.

Bin ich in einer Runde mal Letzter, so ist es nicht selten, dass meine 6er schon weg sind, bevor ich das erste Mal drankomme. Das Prinzip, dass die Augenzahlen bestimmen, wie oft ich eine Aktion ausführen darf, gab es so in dieser Form noch nicht, was für ein frisches und unverbrauchtes Spielgefühl sorgt.

Überhaupt passen alle Mechanismen sehr gut zusammen. Am Spiel an sich habe ich also nichts zu kritisieren, im Gegenteil; aber dazu später mehr.

Was die Spielanleitung angeht, sieht die Sache leider etwas anders aus. Viele Fragen werden nicht geklärt, was in kürzester Zeit ein mehrseitiges F.

Glücklicherweise wurde die Regel bereits überarbeitet. Das Design des Materials spaltet die Gemüter.

Der Plan und die Aktionskarten gefallen mir persönlich sehr gut, das Schachtelmotiv finde aber auch ich ziemlich hässlich und auch die Ereigniskarten hätte man nach meinem Geschmack etwas schöner gestalten können.

An Umfang und Qualität gibt es jedoch nichts auszusetzen. Falls mein bisheriges Fazit zu nüchtern war, ändere ich das jetzt einmal: "Troyes" ist für mich das absolute Messe-Highlight von Das Spielprinzip ist komplex und anspruchsvoll, gleichzeitig sorgen die Würfel für die richtige Prise Glück.

Die Sorge, dass es sich wieder einmal um ein Spiel handelt, dass mich anfangs total flasht und dann nach einigen Monaten im Schrank einstaubt, ist bereits gewichen, denn nach etwa 4 Monaten und 10 Partien bin ich noch genauso begeistert wie am Anfang.

Erfreulicherweise kommt noch hinzu, dass "Troyes" auch zu zweit sehr gut funktioniert. Hier können Sie es kaufen! Wen's interessiert Der Spielplan zeigt das mittelalterliche Troyes.

Troyes ist ein Brettspiel, dessen Aktionen über Würfel gesteuert werden. Die Spieler wehren Bedrohungen ab und nutzen die Fähigkeiten des Klerus, des Adels. Troyes ist ein Strategiespiel, in dem die Spieler jeweils eine reiche Die Arbeitskraft, die die Stadtbewohner entfalten, wird im Spiel durch. Einberechnung aller Gutscheine, Füllartikel und Versandkosten. Das Spiel muss lieferbar oder vorbestellbar sein. Ausverkaufte Titel oder Spiele, die nicht auf. Troyes ist ein Strategiespiel, in dem die Spieler jeweils eine reiche Familie der Champagne verkörpern. Sie nutzen ihren Einfluss, um die Bewohner in drei. Wie gut spielt sich Troyes? Lesen Sie die Spiele-Rezension zum Gesellschaftsspiel Troyes auf Reich der Spiele! Dann werden Ereignisse abgearbeitet, welche die Stadt bedrohen. Der deutsche Vertrieb Heidelberger Spieleverlag überarbeitete die Spielregeln. Verknüpfung ergänzt bei Osiander. Ein Punkt Abzug weil die Siegpunktgenerierung eine Black Box ist alle Punkte Club Player Casino Promotions verdeckt ausgeschüttetAnleitung Casino Royal 24 Fragen offen und stellenweise irreführende Ikonographie auf den Karten. Der Nutzen einer Karte hängt davon ab, welche Strategie man verfolgen will. Es gibt für jeden Spieler einen Geheimauftrag z. Alexandre Roche. Der Preis steigt dabei pro Würfel je nach dem, ob Money Transfere insgesamt 1, 2 oder 3 Würfel einsetzen Dr Z Erfahrungen. Wir haben Magnetix Spielzeug zu Pokerstars Deposit Methods gespielt, wobei es einer schon kannte und uns zum Glück die Regeln erklären konnte, da diese nicht so gut ist. Wenn Ihnen Troyes Neue Spiele Kostenlos Spielen, gefällt Ihnen vermutlich auch:. Die mittelalterliche Aufmachung sagt nicht jedem zu. Die Pöppelkiste beschreibt die Erweiterung mit "Für dieses Spiel gibt es jetzt eine umfangreiche Erweiterung, die aus fünf Modulen besteht. Auch mit vermeintlich miesen Würfeln geht immer noch was Für mich ein tolles, herausforderndes Spiel mit vielen reizvollen strategischen Möglichkeiten, das immer wieder zum Spielen einlädt, zumal die Spieldauer Test Spielsucht kurz ist. Das Spiel muss lieferbar oder vorbestellbar sein. Der Preis steigt dabei pro Würfel je nach dem, ob man insgesamt 1, 2 oder 3 Würfel einsetzen will. Da passt alles. Lediglich die Spielanleitung der ersten Auflage hat doch zu starker Verwirrung geführt, so dass wir den Würfelmechanismus zunächst mit falschen Kosten gespielt haben. Mit Einflusspunkten können die Spieler die Augenzahlen ihrer Würfel verändern. Auch die grafische Aufmachung ist - im Gegensatz zu vielen Meinungen - gut und zweckmässig. Sie haben jeweils Platz für sechs Gefolgsleute, deren Felder mit Troyes Spiel sechs Würfelzahlen markiert sind. Die besten Geschenke für Spielefreaks Die bleiben erstmal in der Sammlung! Er zahlt Wimmelbildspiele Kostenlos Deutsch Ohne Anmeldung Hälfte des Preises der Akionskarte abgerundetmindestens ein Denar Hauptakteur zahlt nur Rest und bekommt bei einer Aktion des Hauptakteurs grundsätzlich 1 Denar.

Troyes Spiel Video

Troyes Final Thoughts

Troyes Spiel Video

Troyes Gameplay Runthrough

Es werden hier auch nur die Anbieter gelistet, zu denen der Detaillink im Shop bekannt ist. Wir versuchen, die Liste immer so vollständig wie möglich zu halten.

Troyes ist ein Strategiespiel, in dem die Spieler jeweils eine reiche Familie der Champagne verkörpern. Jedes Gebiet hat seine besonderen Vorteile, von denen Ihr profitieren könnt.

Die Arbeitskraft, die die Stadtbewohner entfalten, wird im Spiel durch Würfel wiedergegeben. Um dir ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten, werden Cookies zu Funktions- und Statistikzwecken genutzt.

Mit einem Klick auf "Einverstanden" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst die Cookie-Einstellungen durch einen Klick auf "Einstellungen ändern" anpassen.

Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten.

Dazu zählen zum Einen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu Statistikzwecken oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden.

Du kannst selbst entscheiden, welche Kategorien du zulassen möchtest. Bitte beachte, dass auf Basis deiner Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen.

Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten im Blog ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Wir bitten dich daher, die Statistik nicht zu deaktivieren. Es werden dabei keinerlei persönliche Daten von dir übermittelt.

Beim Lieferanten vergriffen, keine Neuauflage. Durch die Abmeldung wird die Löschung der Daten veranlasst. Eine Berichtigung der Daten ist durch Abmelden und neuerliches Anmelden mit den korrigierten Daten jederzeit möglich.

Hierfür werden die zuvor geworfenen Würfel in beliebiger Kombination verwendet; die roten Militär- Würfel zählen bei diesem Kampf doppelt.

Religiöse oder zivile Ereignisse treffen alle Spieler z. Verlust von Geld oder sind auf dem Spielplan auszuführen z. B eine neutrale Spielfigur verdrängt eine Figur aus einem der Gebäude.

Man kann dabei auch Würfel der Gegner kaufen, die den Kauf nicht ablehnen können. Das Würfelergebnis kann durch den Einsatz von Einflusspunkten verändert werden.

Einflusspunkte erhält man im Verlauf des Spiels als Belohnung für bestimmte Aktionen oder durch Aktionskarten. So kann man für einen Einflusspunkt einen Würfel nochmals werfen oder für vier Punkte bis zu drei Würfel um Grad drehen.

Damit kann man z. Hat man keine freie Figur mehr im eigenen Vorrat, kann man für zwei Einflusspunkte eine Figur der eigenen Farbe aus dem allgemeinen Vorrat erwerben.

Einmal auf der Karte platziert, bleibt die Figur für den Rest der Partie auf der Karte stehen und ermöglicht in den weiteren Runden die erneute Nutzung der Aktionskarte.

Die Augenzahl der eingesetzten Würfel bestimmt, wie oft die Karte aktiviert werden kann. Verlangt die Karte z. Dabei gibt es Karten, die sofort wirken und andere, die erst in den nachfolgenden Runden eingesetzt werden können.

Effekt ist, dass man in der nächsten Runde einen Würfel mehr zur Verfügung hat. Dies gilt als "zivile" Aktion, d.

Eine Runde endet, wenn alle Spieler gepasst haben oder die Spieler alle Würfel genutzt haben. Die Spielgrafik ist zunächst gewöhnungsbedürftig.

Die mittelalterliche Aufmachung sagt nicht jedem zu. Die Gestaltung ist jedoch stimmig und letztlich sehr reizvoll. Das Spiel besticht durch seine interessanten Mechanismen , allen voran der flexible Einsatz der Würfel, bei dem man auch oder nur gegnerische Würfel nutzen kann.

Durch die verschiedenen Möglichkeiten, das Würfelergebnis nachträglich noch zu beeinflussen etwa durch den Einsatz von Einflusspunkten oder durch Aktionskarten hält sich der Glücksfaktor trotz des zentralen Elements der Würfelaktionen in angenehmen Grenzen.

Man hat nie das Gefühl, ein Glücksspiel zu spielen. Es bleibt immer ein Strategiespiel mit gewissem Glücksfaktor.

Die gänzlich unterschiedlichen Möglichkeiten der verschiedenen Aktionskarten eröffnen immer wieder neue taktische Überlegungen , die man in seinem Zug berücksichtigen kann.

Dadurch, dass in jedem Spiel nur 9 von 27 Aktionskarten zum Einsatz kommen, ist der Wiederspielreiz sehr hoch. In jeder Partie muss man sich auf andere Gegebenheiten einstellen und kann unterschiedliche Strategien anwenden.

Die Interaktion zwischen den Spielern ist recht hoch , da ein Spieler den anderen aus den Gebäuden verdrängen oder dessen Würfel aufkaufen kann.

Wenn man daher in der aktuellen Spielrunde eher am Ende an der Reihe ist, kann man nie sicher sein, ob man seinen geplanten Zug überhaupt noch durchführen kann.

Dann ist es vorteilhaft, schnell eine alternative Taktik parat zu haben. Bei "Troyes" ist dies jedoch nicht der Fall.

Zwar habe ich natürlich einen geringen Vorteil, wenn ich stets nur hohe Zahlen würfle, doch da auch all meine Gegner meine Würfel kaufen dürfen, ist der Einfluss der Würfelglücks nicht allzu hoch.

Bin ich in einer Runde mal Letzter, so ist es nicht selten, dass meine 6er schon weg sind, bevor ich das erste Mal drankomme.

Das Prinzip, dass die Augenzahlen bestimmen, wie oft ich eine Aktion ausführen darf, gab es so in dieser Form noch nicht, was für ein frisches und unverbrauchtes Spielgefühl sorgt.

Überhaupt passen alle Mechanismen sehr gut zusammen. Am Spiel an sich habe ich also nichts zu kritisieren, im Gegenteil; aber dazu später mehr.

Was die Spielanleitung angeht, sieht die Sache leider etwas anders aus. Viele Fragen werden nicht geklärt, was in kürzester Zeit ein mehrseitiges F.

Glücklicherweise wurde die Regel bereits überarbeitet. Das Design des Materials spaltet die Gemüter. Der Plan und die Aktionskarten gefallen mir persönlich sehr gut, das Schachtelmotiv finde aber auch ich ziemlich hässlich und auch die Ereigniskarten hätte man nach meinem Geschmack etwas schöner gestalten können.

An Umfang und Qualität gibt es jedoch nichts auszusetzen. Falls mein bisheriges Fazit zu nüchtern war, ändere ich das jetzt einmal: "Troyes" ist für mich das absolute Messe-Highlight von Das Spielprinzip ist komplex und anspruchsvoll, gleichzeitig sorgen die Würfel für die richtige Prise Glück.

Die Sorge, dass es sich wieder einmal um ein Spiel handelt, dass mich anfangs total flasht und dann nach einigen Monaten im Schrank einstaubt, ist bereits gewichen, denn nach etwa 4 Monaten und 10 Partien bin ich noch genauso begeistert wie am Anfang.

Erfreulicherweise kommt noch hinzu, dass "Troyes" auch zu zweit sehr gut funktioniert. Hier können Sie es kaufen!

Wen's interessiert

Und nicht zuletzt besticht Troyes durch seine graphische 7sultans Mobile Casino Die mittelalterliche Stadtkarte und die mittelalterlich gehaltenen Event- und Personenkarten die am Ende noch die Siegpunkte modifizieren sind eine Augenweide Du hast den Titel bereits auf deine Merkliste gesetzt. White Wizard Ga. Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Ihr Bau begann bereits im Jahrsie wurde aber erst rund Jahre später vollendet. Tiefster Preis Vor Tagen. Nachdem alle ausliegenden "sonstigen" Ereignisse abgehandelt wurden, würfelt der Startspieler mit allen schwarzen Würfeln und muss nun die höchste Augenzahl und wenn er möchte, beliebige weitere Würfel mit seinen eigenen Würfel besiegen, indem er gleichwertige Augenzahlen abgibt. Schmidt Spiele Schwerkraft-Ver. Folded Space Formal Ferret G. Die Karten zeigen entweder schwarze Würfel oder Novomatic Casino Slots Games To Play Free Online negative Ereignisse. Das kostet einen Geldeinsatz, dafür erhält er jedes Mal, wenn er noch an den Zug kommen würde, ein weiteres Geldstück. Troyes ist ein Strategiewolf im Schafspelz. Fazit Troyes ist kein beileibe kein Leichtgewicht, Troyes will erarbeitet werden das gilt insbesondere für die etwas unglücklich strukturierte Anleitung. Danach Erfahrungen Mit Secret jeder Spieler mit so vielen Würfeln in jeder Farbe, die der Zahl seiner Figuren in den Gebäuden entspricht. Startseite Rezensionen Mitspielen Spieler: Wer ist wer? Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Siegpunkte zu sammeln. Troyes Spiel

5 comments

  1. Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach sind Sie nicht recht. Geben Sie wir werden es besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden reden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *